Am 8. Juni 2021 fand in Velké Bílovice die erste Präsenzsitzung der Mitglieder der Regionalgruppe PIWI CZ statt, die im Rahmen der Organisationsstruktur des Weinbauverbandes der Tschechischen Republik tätig sein wird.

Die Gruppe wurde im März dieses Jahres gegründet, die Gründungserklärung wurde von 8 Gründungsmitgliedern unterzeichnet und vom Vorstand des Weinbauverbandes genehmigt. Dieser Akt war eine Fortsetzung der Aktivitäten der Mendel-Universität in Brünn und der Wissenschafts- und Produktionsvereinigung Resistant Velké Bílovice, die 1986 mit der ersten Anpflanzung von Versuchsweinbergen mit PIWI-Sorten, die hauptsächlich in Ungarn, Moldawien, Ukraine, Russland und Deutschland gezüchtet wurden, begann.

Die Mitglieder von PIWI CZ sind Weinbauern, Winzer, Rebenzüchter und Weinbaulehrer. Sie sind durch eine gemeinsame Leidenschaft für nachhaltigen Weinbau und die Schaffung von Wein im Einklang mit den natürlichen Prozessen vereint.

Das Ziel des Vereins ist es, diese Art des Weinanbaus und neue PIWI-Sorten durch Fachexkursionen und Seminare sowie Verkostungen, Wettbewerbe und Ausstellungen von Weinen aus PIWI-Sorten zu popularisieren. Die ersten Aktivitäten werden, wenn möglich, Fachexkursionen in den Weingütern der Mitglieder von PIWI CZ und die Förderung der PIWI-Sorten zum Status des Nationalen Weinwettbewerbs sein.

Die einzelnen Aktivitäten werden über das Informationsnetzwerk des Weinbauverbandes, andere Wein- und Massenmedien in der Tschechischen Republik sowie über die Website von PIWI International (https://piwi-international.de/piwi-regional/piwi-ceska/) bekannt gemacht.

Bei dieser ersten Sitzung wählten alle Anwesenden František Mádl als Vorsitzender. Außerdem wurden zwei neue Mitglieder aufgenommen, so dass PIWI CZ nun 10 Mitglieder hat und offen für weitere Interessenten an interspezifischen Sorten ist.

Kontakt: František Mádl, E-Mail: fmadl1917@gmail.com, Mobil: 602 780 364

Wir glauben, dass diese Regionalgruppe ein wichtiges Element der Ökologisierung der tschechischen Weinbau sein wird.

František Mádl und Jiří Sedlo

Neueste News