News

News2020-05-22T14:56:55+02:00

Weltweit erste PAR®-Verkostung im virtuellen Raum: internationaler bioweinpreis – die Frühjahrs-Edition 2020

GrossesGold-bioweinpreis2020

Mit je 99 Punkten steht der traditionell im Holzfass vergorene 2018er FEODORA Sauvignac vom Weingut Galler aus der Pfalz an der Spitze!   Von 51  PIWI Weinen erhielten  8 Großes Gold, 22 Gold und 19 Silber.  Die kompletten Ergebnisse finden Sie auf der Webseite  www.bioweinpreis.de.

 

PRESSEMELDUNG

Teilnehmer vertrauen auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit, auch online

Frasdorf, Mai 2020 – Wie das momentane tägliche Leben, so stand auch die erste von zwei Verkostungen zum internationalen bioweinpreis 2020 unter dem Einfluss der Corona-Pandemie: Sie fand, unter strengster Einhaltung der PAR®-Standards und mithilfe von 28 Verkostern in ganz Deutschland, komplett im virtuellen Raum statt. Eine organisatorische Herausforderung*), die dank der Erfahrung der PAR® Certified Master VerkosterInnen und der etablierten digitalen Infrastruktur der WINE System AG in gewohnter Qualität gemeistert wurde. Darauf vertrauten auch die WinzerInnen aus aller Welt, die selbst in diesen schwierigen Zeiten nicht auf den Qualitätswettbewerb verzichten wollten. So durfte die PAR®-Jury 648 Weine aus 18 Ländern verkosten. Insgesamt wurden 58-mal Großes Gold, 307-mal Gold, 249-mal Silber und 28 Empfehlungen vergeben.

(mehr …)

21. Mai 2020|

„A new PIWI-star is born“ – PIWI-CH wurde gegründet

„Und da ist dieser Moment, wo DU spürst, DU bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort“…
(Roland Lenz)Logo-PIWI-CH

Ja, der Zeitpunkt um unsere Begeisterung für die neuen robusten Traubensorten nach Aussen zu tragen könnte kein besserer sein! Brandaktuellen Themen wie Artenschwund, Klimaerwärmung, der Ruf nach einer nachhaltigeren Landwirtschaft, oder die Suche nach einer langfristen Lösung der Pestizidproblematik, stellen die PIWIs plötzlich in den Fokus!

Und das Beste: die Weine aus diesen robusten Sorten sind absolut salonfähig geworden!
Gerade bei jüngeren Konsumenten sorgen PIWI-Weine für positive Wow-Erlebnisse. Und immer mehr Gastronomen, Journalisten und neugierige Geniesser entdecken die damit verbundenen neuen Geschmacksrichtungen.

Ja, wir können die weltweite Weinszene langfristig nachhaltig positiv verändern! Und das
nicht nur weil die Traubenproduktion von PIWIs CO2-mässig verträglicher und umweltschonender ist.
Nein, auch weil der Genuss von diesen neuen kreativen Weinen einfach Spass macht und nach mehr verlangt!

Unter diesem Hintergrund wurde zu Beginn des Jahres unsere 9. Regionalgruppe gegründet:  PIWI-CH
Mehr Informationen dazu auf der Regionalseite PIWI Schweiz
PIWI Wein Zeit März 2020
Ganz besonder hervorzuheben ist die erste PIWI Zeitung:   Wein Zeit –   viel Spaß beim Lesen.

PIWI Weinz Zeit März 2020 lesen (PDF, 3 MB)
14. Mai 2020|

Neue Sorten im Vergleich – Rebzüchtung

Artikel von Martin Ladach, DLR Rheinpfalz in „der deutsche weinbau 3/20“

Neue-Sorten-ddw2020
Rebzüchtung – Neue, robuste Rebsorten sparen nicht nur Pflanzenschutzmittel, sondern sind auch eine Antwort auf den Klimawandel.

Untersuchte Rebsorten:
Sauvignac – Cabernet blanc – Calardis blanc – Muscaris – Satin Noir
Witterungsverlauf 2019 –  Reifeverlauf 2019 – Ertragsdaten 2019 …

Fazit: Die Leistungsdaten der neuen Sorten überzeugen. Vor allem der stabile Gesundheitszustand in der Reifephase ist von großem Vorteil. Im Vergleich zu den klassichsen Rebsorten wird Fäulnis erst deutlich später (zwei bis drei Wocchen) zur Bedrohung, es kann demnach deutlich länger mit der Lese gewartet werden. Alle in allem eine gute Ausgangslage. Er bleibt spannend, die Ergebnisse der bald folgenden Weine zu vergleichen und selbstverständlich zu verkosten.

Zum Artikel (PDF, 5 MB)
24. April 2020|

Neue Sorten, neue Wege, neue Chancen – PIWI-Forum 2019 an der Hochschule Heilbronn

Artikel von Dr. Lucas Nesselhauf im Deutschen Weinmagazin

Neue Sorten

  • Erziehung mit Minimalschnitt im Spalier
  • in der Vermarktung – Emotionen verkaufen Wein
  • aus Sicht der Rebveredler

Erfolgreiche Konzepte für neue Sorten

Fazit: Es gibt nicht die Lösung für alle, aber für alle eine Lösung.

Zum Artikel (PDF, 1,6 MB)
21. Dezember 2019|

Plädoyer für PIWIs – Weine mit Zukunft

Bericht im Magazin BIO Aktuell

  • PIWI Symposium in der Schweiz
  • Bio-Winzer Roland Lenz
  • Pionier Valentin Blattner

René Schulte, Redaktor von BIO Aktuell:

„PIWIs könnten nicht nur die Zukunft des ökologischen Weinbaus sein, sie sind auch von hoher Qualität. Skeptiker, wie ich einer war, sollten ihnen deshalb eine Chance geben.“

Magazin lesen (PDF, 4 MB)
31. August 2019|

Rückstandsfreie Weine erzeugen mit PIWI-Rebsorten von Valentin Blattner

Valentin Blattner

Valentin Blattner, Rebenzüchter, Schweiz Kontakt: valentin@domaine-blattner.ch

SATIN NOIR  (VB  91-26-29)

Allgemeines:

Die Sorte Satin Noir stammt aus dem Jahr 1991 von Valentin Blattner und ist eine Kreuzung aus Cabernet Sauvignon und Resistenzpartnern. Die Sorte zeigt deutlich die genetische Verwandtschaft zum Cabernet Sauvignon an. Die dicke Beerenhaut der kleinen, konzentriert aromatischen und farbstarken Beeren bei lockerer Traubenstruktur sind typisch für die Sorte. Auch im Weinausbau zeigen sich die Weine tiefrot in einer reifen, harmonischen Cabernet Manier bei einer Reife, die etwa 10 Tage vor der klassischen Rebsorte liegt.

(mehr …)

18. August 2019|

Aktuelle PIWI-Rebsorten der HBLA und BA für Wein-und Obstbau Klosterneuburg

Donauriesling, Donauveltliner, Blüten Muskateller und Pinot nova


Dr. Ferdinand Regner, HBLA Klosterneuburg, Österreich

Kontakt: Ferdinand.Regner@weinobst.at

Als Züchter der Sorten Donauriesling, Donauveltliner, Blütenmuskateller und Pinot nova verfügen wir über ein Angebot an Sorten, welche gerade unter heimischen Bedingungen selektiert wurden und sensorisch ihren traditionellen Elternsorten sehr nahekommen. In zahlreichen Verkostungen konnten wir uns über die hohe Akzeptanz dieser Weine überzeugen.

(mehr …)

18. August 2019|

Pioniere geehrt – 20 Jahre PIWI International

Bericht von Katrin Wetzig in der Zeitung Sarganserländer

Am Samstag den 10.8.2019 sind in Quinten in der «Schifflände» die 39 Gründer der «Arbeitsgemeinschaft zur Förderung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten» kurz «Piwi International» für ihr 20-jähriges Engagement mit Überreichen einer Urkunde geehrt worden.

Artikel lesen (PDF, 2 MB)
Zum Google Fotoalbum

Hinweis: Sie verlassen beim Klick auf den Button „Zum Google Fotoalbum“ unsere Website.

13. August 2019|

1. Internationaler PIWI-Symposium am 9.8.2019 in Wädenswil (Schweiz)

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbands

  • Die neuen Rebsorten für das 21. Jahrhundert
    Prof. Dr. Peter Schumacher, ZHAW Wädenswil
  • 20 Jahre Pionierarbeit von PIWI-International e.V.
    Josef Engelhart, Präsident PIWI-International
  • CO2 – und Pflanzenschutzeinsparung durch PIWI-Anbau
    Fredi Strasser, Dipl Ing Agr ETHZ, Biopflanzenbaulehrer, Schweiz
  • Aktuelle PIWI-Rebsorten der HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg
    Donauriesling, Donauveltliner, Blüten Muskateller und Pinot nova
    Dr. Ferdinand Regner, HBLA Klosterneuburg, Österreich
  • Rückstandsfreie Weine erzeugen mit PIWI- Rebsorten von Valentin Blattner
    Valentin Blattner, Rebenzüchter, Schweiz
  • Disease-resistant varieties from VIVAI COOPERATIVI RAUSCEDO
    Dr. Asia Khafizova, VCR Rauscedo, Italy
  • Sorten sind nicht gottgegeben
    Thomas Vaterlaus, Vinum Chefredaktor
Tagungsband lesen (PDF, 0,4 MB)
Zum Google Fotoalbum

Hinweis: Sie verlassen beim Klick auf den Button „Zum Google Fotoalbum“ unsere Website.

9. August 2019|