Pioniere geehrt - 20 Jahre PIWI International

Bericht von Katrin Wetzig - SARGANSERLAND

Am Samstag den 10.8.2019 sind in Quinten in der «Schifflände» die 39 Gründer der «Arbeitsgemeinschaft zur Förderung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten» kurz «Piwi International» für ihr 20-jähriges Engagement mit Überreichen einer Urkunde geehrt worden.

weiterlesen

PIWI-Tafeltraubentag am Mittwoch, 4. September 2019, 13:00 bis 17:00 Uhr

- Ort: Holger Schütz, Hans Böckler Straße 63 AG, 64823 Groß-Umstadt

Tafeltraubentag

PIWI International e.V., die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) Veitshöchheim und die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) lädt ein zum PIWI-Tafeltraubentag

Der Tafeltraubenanbau bewegt sich in Deutschland mit rund 100 Hektar Anbaufläche in einem Nischenbereich. Seit dem Jahr 2000 ist der erwerbsmäßige Anbau auf allen Flächen unbeschränkt erlaubt, was zu einem langsamen aber stetigen Wachstum beigetragen hat. Im Vergleich zum Anbau von Keltertrauben ist die Kulturführung sehr anspruchsvoll, da die reifen Früchte eine makellose Qualität aufweisen müssen, um den Vermarktungskriterien zu entsprechen. Durch Fortschritte in der Rebenzüchtung haben sich hier in den letzten Jahren vor allem die pilzwiderstandsfähigen Rebsorten (PIWI) als sehr vorteilhaft erwiesen. Diese Sorten zeichnen sich durch einen deutlich reduzierten Pflanzenschutzaufwand aus und sind deshalb gerade für den Bio-Anbau von besonderer Bedeutung. Interessierte Personen sind herzlich eingeladen sich im Rahmen eines vielseitigen Programms inklusive Anlagenführung und Verkostung von Tafeltrauben über deren Anbau zu informieren.

Zum Programm und Anmeldung Tafeltraubentag

Rebsortentage - und Tafeltraubentag mit PIWI Tag am 3. September

Programm-Ablauf

ab 13 Uhr: Verkostung von Weinen pilztoleranter Sorten

15:00 Uhr Kurzvortrag über Neue Sorten des JKI-Institutes - Dr. O. Trapp

15:30 Uhr: Besichtigung der Versuchsanlage des Weinbaubetriebes Antes > 34 pilzwiderstandsfähige Sorten im Vergleich

Treffpunkt:  Gunderslach Str. 1 in 64646 Heppenheim
Wir bitten um Anmeldung 06252-77101 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Piwi-Tag findet im Rahmen unserer Rebsortentage statt und ist kostenlos.

Wir bitten zur besseren Planung um Anmeldung!
Gerne dürfen Sie auch Wein zur Verkostung mitbringen.

Wir freuen uns auf Sie!

Antes Weinbau Service GmbH - Reinhard und Helmut Antes Königsberger Straße 4a D 64646 Heppenheim Tel: 06252 - 77101 Fax: 06252 787326 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.traubenshow.de









In Südmähren fand der Hibernal seine Lieblingsheimat

Hibernal Forum in Sardice 2019

Jede Weinbauregion hat ihre ganz eigenen Besonderheiten, diese prägen das Rebsorten-Portfolio und Weinstilistik und machen die Charakteristik einer Region aus. Erst das macht die Vielfalt der Weine auf der Welt so spannend für Genießer weltweit. Genauso wie eine Region ihren Weg findet und stets anpasst um ihr ureigenes Terroir herauszuarbeiten, müssen auch unsere robusten Reben ihren Weg finden und so bewegen sie sich wie Nomaden durch die Weinbauregionen der Welt und manchmal passt einfach alles zusammen und sie finden die Bedingungen vor, die es Ihnen besonders leicht macht sesshaft zu werden.


Weinber mit Fels

20 Jahre Jubiläum PIWI International - Klimawandel anpassen

Pressemeldung im Deutschen Weinmagazin

Aufgrund der Initiative von Dr. Pierre Basler gründeten 39 Weinbaufachleute im Dezember 1999 den Verein Internationaler Arbeitsgemeinschaft zur Fröderung von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten e.V., kurz PIWI-International, in Einsiedeln in der Schweiz. Die Gründungsmitglieder kamen aus Deutschland, Österrich, Ungarn und der Schweiz und wollten die Forschung, Förderung und Verbreitung der PIWI-Sorten voranbringen und Erfahrungen mit Rebsorten wie Regent oder Johanniter austauschen.  

... weiterlesen

Quelle: Deutsches Weininstitut

Vergleichende Degustation PIWI- und europäische Rebsorten in Valtice (CZ)

von Jiří Sedlo

Am Mittwoch 12. 6. 2019 organisierte Vinofrukt, A.G. in Chateau Valtice, A.G. eine vergleichende Degustation von PIWI Weinen aus Deutschland und Tschechien mit klasischen europäischen Sorten. Vinofrukt hat seine Propfreben-Kunde und die Rebschule Freytag eingeladen Proben zu senden. Mährischen Neuzüchtungen kommen von Vinselekt Michlovský, A.G. Dazu waren 2 Proben Sorte Cabernet blanc und Hibernal aus Chateau Valtice, sowie auch 15 europäischen Sorten. Eine Probe mährischen Züchtung Laurot kam aus Rebschule Freytag.

weiterlesen

Steigende Vielfalt bei den PIWI Weinen.

Souvignier Gris und Muscaris

Mit der Weinrechtsnovelle vom Juni 2018 wurden drei pilzwiderstandsfähige Rebsorten in den Rang der Qualitätswein-Rebsorten gehoben. Neben den altbekannten roten PIWI-Sorten Rathay und Roesler dürfen nun auch die weißen PIWI Sorten Blütenmusakteller, Muscaris und Souvignier Gris als Qualitätswein in Verkehr gebracht werden.

Text/Fotos W. Renner   Quelle Der Winzer Österreich

.. weiterlesen

Europäische Sorten sind einfach nicht nachhaltig!

Ein Interview mit Roland Lenz aus der Schweizer Zeitscrhift für Obst- und Weinbau 10/2019

Roland Lenz ist Biowinzer auf dem thurgauischen Iseliberg. Das Credo des umtriebigen Winzers ist klar: Am Bioweinbau und insbesondere an Piwi-Sorten kommt kein Winzer mehr vorbei. Deshalb engagiert er sich auch politisch und ist eine der Galionsfiguren bei der Trinkwasserinitiative über die kommenden Frühling abgestimmt wird. Exklusiv für die SZOW plaudert er aus dem Nähkästchen.

weiterlesen

NEUE / innovative Rebsorten

Erstmaliger PIWI-Weinwettbewerb in Österreich


Der Verein „PIWI Österreich“ veranstaltete am 6. Juni erstmals einen österreichweiten Wettbewerb für Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten. Durchgeführt wurde die kommissionelle Bewertung der Weine im modern ausgestatteten und optimal passenden Sensorikraum der Versuchsstation Haidegg in Graz. Die hohe Probenanzahl von 111 Weinen übertraf die ursprünglichen Erwartungen deutlich. Die Jury setzte sich aus nationalen und internationalen Fachleuten verschiedener Institutionen sowie erfolgreichen PIWI-Produzenten zusammen. Bewertet wurde nach dem 20-Punkte Schema.

20 Jahre PIWI International e.V.- Pressemitteilung

PIWI-International e.V. feiert 20-jähriges Vereinsjubiläum Neue innovative Rebsorten:

Im Dezember 1999 gründeten aufgrund der Initiative von Dr. Pierre Basler 39 Weinbaufachleute den Verein „Internationale Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten e.V.“, kurz „PIWI-International“ in Einsiedel in der Schweiz. Die Gründungsmitglieder kamen aus den Ländern Deutschland, Österreich, Ungarn und der Schweiz. Sie waren von den positiven Eigenschaften der neuen innovativen PIWI-Rebsorten überzeugt und haben sich entschlossen, gemeinsam die Forschung, Förderung und Verbreitung dieser Sorten voranzubringen.


Progamm  hier


Einladung zur PIWI-Exkursion 2019

mit dem 1. Internationalen PIWI-Symposium und der Jubiläumsfeier „20 Jahre PIWI-International“

2019 hat PIWI International 20-jähriges Bestehen. Und dies wollen wir feiern!

Vom 09. August bis 11. August 2019 laden wir unsere Mitglieder ein zur PIWI-Exkursion, welche das 1. Internationale PIWI-Symposium, die Jubiläumsfeier und die Mitgliederversammlung beinhaltet. Das Symposium, die Jubiläumsfeier und die Mitgliederversammlung können auch einzeln besucht werden.

Exkursion von PIWI International:

Die jährliche PIWI Exkursion führt heuer in die Schweiz, dem Gründungsland von PIWI International e.V.. Folgendes Programm hat Bruno Bosshart, unser Schweizer Vorstandsmitglied für Sie zusammengestellt:

--- weiterlesen

 Anmeldung über die Geschäftsstelle  Susanne Sommer   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PIWI Weine auf der ProWein 2019 am Stand von Wein+Markt

PIWI Weine ProWein 2019 am Stand von Wein + Markt

Frisches Grün ist die einzig passende Farbe, um die laufenden Nummern der Piwi-Weine unserer ProWeinPräsentation zu hinterlegen. Rebsorten, die aus eigener Kraft und ohne umfangreiche Pflanzenschutzmaßnahmen den schlimmsten Pilzkrankheiten widerstehen können. Das ist der Weinbau der Zukunft, der durch Klimaverschiebung und Einschränkung der zugelassenen Pflanzenschutzmittel wie Kupfer vor einer der größten Herausforderungen seit 8.000 Jahren Weinbau steht. Machen Sie sich ein Bild vom Geschmack und den aromatischen Besonderheiten dieser neuen Rebsorten. Fragen Sie am Stand nach mehr Informationen dazu.

PIWI Südtirol wählt seinen neuen Vorstand in der Kellerei Bozen

Zwei neue Vorstandsmitglieder. Franz Pfeifhofer als Obmann wiedergewählt.

Neue Weinsorten: Winzer denken Wein in die Zukunft

Haben Sie schon von Blütenmuskateller, Muscaris oder Souvignier Gris gehört? Falls nicht, stehen Sie nicht allein da – die Existenz dieser Weißweinsorten hat sich unter österreichischen Konsumenten bis dato kaum herumgesprochen. Dabei wurden die sogenannten PIWIs – genau wie der Goldmuskateller – bereits vorigen Sommer im Zuge der Weinrechtsnovelle als neue Qualitätsweinsorten zugelassen. Winzer, die sie aussetzen, betreten weitgehend Neuland.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/neue-weinsorten-winzer-denken-wein-in-die-zukunft/400400990

Die PIWI's zu Gast auf der ENOZIONI 2019 in Mailand

Am Wochenende vom 26. auf den 27. Januar 2019 stand der Wein im Zentrum der Aufmerksamkeit unter der Mailänder Weinszene.

Der bedeutendste italienische Sommelierverein, AIS (Associazione Italiana Sommelier) genannt, lud für zwei Tage zur Verkostung von unterschiedlichsten Weinen aus der ganzen Welt ins 5 Sterne Hotel „The Westin Palace“ in der Mailänder Innenstadt ein.

Ehrengast waren in diesem Jahr Weine aus resistenten Rebsorten, kurz PIWI's genannt, die das breite Publikum nicht nur von den ökologischen, sondern vor allem von den geschmacklichen Vorteilen dieser „neuen Sorten“ begeistern konnten. Ihnen wurde der gesamte Sonntag der Zweitagesveranstaltung gewidmet.

[12 3 4 5  >>  
Newsletter

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Datenschutz

Our members come from following countries:

2011-2018 © PIWI International
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49 6133 50 99 226
Made with from