Schweiz

Schweiz2020-05-04T17:14:37+02:00

Der Verein PIWI-CH

Vorstand

  • Roland Lenz, Präsident
  • Edy Geiger, Finanzen und Mitgliederverwaltung
  • Bruno Bosshart, Vertretung Vorstand PIWI International
  • Fredi Strasser
  • Bea Steinemann
  • Ruedi Schödler
  • Daniel Schwarz

Mitglied werden

In unserer Broschüre findet ihr Informationen zu unserem Verein und einen Anmeldetalon.

Broschüre (PDF)

Oder Interesse anmelden unter info@piwi-ch.ch
Wir werden Sie dann kontaktieren!

Aktuelles

Pilzresistente Traubensorten – das neue PIWI Buch

Reben biologisch pflegen, naturreinen Wein genießen – das PIWI-Buch    PIWI-Buch-Strasser-Cover
  • Groß im Kommen: der ökologische Weinbau mit pilzresistenten Traubensorten (PIWI-Sorten).
  • Das Buch des PIWI-Pioniers Fredi Strasser und Franziska Löpfke, Willimann Jürg (Fotograph)

ISBN: 978-3-258-08187-8

«Ich möchte meine Reben nicht spritzen!» Dieser Gedanke treibt den Schweizer Agronomen und Biopionier Fredi Strasser seit seiner Jugend an. Dank der Wiederentdeckung pilzresistenter Traubensorten (PIWI-Sorten) ist sein Traum realisierbar geworden: Mit seiner Familie hat er über Jahrzehnte einen erfolgreichen biodynamischen Weinbaubetrieb mit resistenten Rebsorten im zürcherischen Oberstammheim aufgebaut. Sein reiches praktisches und fachliches Wissen erläutert er hier in leicht verständlicher Sprache für Weinbauinteressierte und Fachleute. Dabei beschreibt er einen neuen Weg zum natürlichen Weinbau, zum guten PIWI-Wein und wie Natur und Biodiversität neben dem wirtschaftlichen Betrieb Platz finden.

1. Auflage 2020
248 Seiten, rund 260 Fotos
gebunden, 15,5 x 22,5 cm, 709 g
Haupt Verlag
CHF 39.00 (UVP) / EUR 34.00 (D) / EUR 35.00 (A)

Erhältlich ist das Buch im Buchhandel oder direkt beim Verlag.   
Nur  Sammelbestellungen direkt bei Fredi Strasser oder über PIWI International. Einzelexemplare bitte nicht über PIWI International bestellen.

www.haupt.ch

Bericht in der Andelfinger Zeitung
31. August 2020|

Biodiversitätswanderung und 1. Mitgliederversammlung PIWI CH

Präsident Roland Renz
Die PIWIs kommen …

Am Dienstag 30. Juni 2020 trafen sich knapp 60 Personen auf dem Bioweingut Roland und Karin Lenz auf dem Iselisberg in Uesslingen. Der im Dezember 19 gegründete Verein PIWI CH lud zur ersten Mitgliederversammlung.

Bei schönstem Sommerwetter machten sich die Anwesenden auf zu einer Wanderung durch die Rebberge von Uesslingen im unteren Thurtal (TG). Unterwegs wurden verschiedene Stopps eingelegt. Der begeisterte Bio- und PIWI-Winzer Roland Lenz (zweifacher Biowinzer der Schweiz) machte dabei auf die unterschiedlichen Rebberge und Arten von Weinbau aufmerksam. So wachsen in einem Bio-Betrieb zwischen den Zeilen viele Blumen und Kräuter, teilweise auch Sträucher, um Nützlingen ein Zuhause anzubieten. Bea Steinemann vom FIBL berichtet von den neusten Versuchen zur Optimierung der Einsaatmischungen zwischen den Rebzeilen. Den Wanderern werden auch die Unterschiede von Europäerreben und den neu gezüchteten PIWI-Sorten (PIWI steht für pilzwiderstandsfähig und meint «robust im Anbau», d.h. es müssen wenig bis keine Spritzungen gegen Schädlinge und Krankheiten vorgenommen werden). Besonders interessant waren die Hinweise auf fehlende Rebzeilen zugunsten von Sträuchern, die Abstände zu den nächsten Bäumen oder die zusätzlich erstellten Insektenhotels, alles zur Förderung der Biodiversität.

Zurück auf dem Weingut Lenz freuten sich die Wanderer über die Wasserpause, bevor die eigentliche Mitgliederversammlung begann. Der Verein PIWI CH wurde im letzten Dezember als Regionalsektion des Dachverbandes PIWI International gegründet. Das Vereinsziel ist die Förderung der PIWI Rebsorten in der Züchtung, dem Anbau, der Vermarktung und dem Genuss. Dazu dienen die Vereinsaktivitäten wie Teilnahme an der Agrovina oder ein geplantes Wine and Dine im bekannten Restaurant Hiltl in Zürich ausschliesslich mit PIWI-Weinen mit bestimmt neuen Geschmackserlebnissen. Der Verein bringt auch die Broschüre «PIWI WEIN ZEIT» heraus. Die Leser sind Genussmenschen und Interessierte Privatpersonen, Gastronomen, Händler, Winzer, Züchter und Journalisten. Die Erstausgabe vom März dieses Jahres war eines der Highlights im Tätigkeitsbericht von Präsident Roland Lenz für das erste Halbjahr. Die Versammlung war geprägt von vielen Voten der Mitglieder, die sich mit Engagement am Verein beteiligen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten die Anwesenden über 40 verschiedene reinsortige PIWI-Weine probieren und diskutieren. Darunter auch verschiedene neue Züchtungen, die erst Zuchtbezeichnungen als Namen haben, wie z.B. VB CAL 1-28 oder VB CAL 32-7.

Medienkontakt:

Präsident Roland Lenz
Bioweingut Roland und Karin Lenz, Iselisberg, Uesslingen

info@weingut-lenz.ch / +41 52 746 13 86

Aktuar
Daniel Schwarz
info@piwi-ch.ch

Homepage: https://piwi-international.de/piwi-regional/schweiz/

Vorstand PIWI CH auf der Mitgliederversammlung

6. Juli 2020|

Mitgliederversammlung 30. Juni 2020 – Programm

Am 30. Juni 2020 findet die erste Mitgliederversammlung von PIWI CH auf dem Bioweingut Roland und Karin Lenz in Uesslingen (TG) statt.

Geplant sind:

13.30: Thema Biodiversität und neue Sorten (öffentliche Veranstaltung)

16.00: Beginn der Mitgliederversammlung

Abschliessend: Snack und Weinverkostung zum Thema neue Sorten

Die Traktanden der Versammlung sind:

  1. Begrüssung
  2. Wahl von 1 Stimmenzähler
  3. Tätigkeitsbericht des Präsidenten
  4. Jahresprogramm und Aktivitäten
  5. Budget 2020: Mitgliederbeitrag Budget 2020
  6. Wahlen: Vorstand, Revisoren, Präsident
  7. Verschiedenes und Diskussion

Anmeldung erwünscht an:

Bioweingut Roland und Karin Lenz
info@weingut-lenz.ch
0041 52 746 13 86

12. Juni 2020|

Erste Mitgliederversammlung PIWI CH

Eigentlich sollte unsere erste Mitgliederversammlung am 30. März 2020 über die Bühne gehen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt … Wer hätte sich vor einem Monat vorstellen können, wie unsere Situation aktuell ist?

So haben wir die Versammlung verschoben auf den Dienstag 30. Juni 2020 und hoffen, dass bis dann wieder etwas „Normalität“ in unseren Alltag zurückgekehrt ist.

Einladung (PDF)

Wir freuen uns auf euch. Entweder am Nachmittagsevent zum Thema Biodiversität oder dann an der Versammlung mit anschliessender Verkostung von PIWI-Weinen…

15. März 2020|

PIWIs im Schweizer Rebbau

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten (Piwis) eigenen sich sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht besonders für den nachhaltigen Rebbau. Im Vergleich zu Europäer-Reben können Pflanzenschutzbehandlungen eingespart und so Umweltbelastungen reduziert werden. Das Interesse der Branche an Piwi-Weinen, vor allem im Bio-Bereich, nimmt zu – auch wenn der traditionsgeprägte Weinsektor sich nur langsam verändert.

Lena Holzwarth, Hochschule für Agrar-. Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL), Zollikofen, und Andreas Häseli, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) Frick

Artikel lesen (PDF, 0,8 MB)

Artikel veröffentlicht in der Schweizer Zeitschrift für Obst- und Weinbau 4/2018

Gründe PIWI Anbau Schweiz
20. März 2018|
Nach oben